Nina Ruge – unserer Schirmherrin

Nina Ruge, Moderatorin, Buchautorin und Journalistin ist seit 2016 auch Schirmherrin der Studie 50+ in EuropaAls gefragte Moderatorin engagiert Sie sich in zahlreichen Projekten ehrenamtlich.

Wir haben Nina Ruge gefragt, warum sie unsere Studie unterstützt und welche Meinung sie persönlich zum Älterwerden hat:

„Mein Engagement für die Studie 50+ in Europa entsprang der Auseinandersetzung mit meinem eigenen Älterwerden. Als ich 60 geworden bin stellte ich fest, dass es für meine Generation eine ganz neue, selbstbewusste Haltung braucht, fern von den gängigen Klischees des „Verwelkens“ und anderer Scheußlichkeiten. Vielmehr gestalten wir aktiv unser Leben und engagieren uns in verschiedenen Bereichen: Mag es bei der Arbeit, in der Familie oder bei einer freiwilligen Tätigkeit sein. Auch in unserem Alter ist das Spektrum der Tätigkeiten, die sinnvoll ausgeführt werden können, groß. Ebenso wie die Lust, ja die Sehnsucht, niemals aufzuhören, sinnvoll zu wirken. SHARE kann uns dabei helfen, indem es aufzeigt, was wir benötigen, um in jedem Alter ein aktiver und engagierter Teil unserer Gesellschaft zu sein. Denn das besondere an SHARE ist die Aussagekraft in Bezug auf die Generation 50+. Diese hängt vom Umfang des Datenmaterials ab, von der Sorgfalt der Fragestellungen – also der Datenerhebung – und heute auch besonders davon, wie der Komplexität unseres Lebens Rechnung getragen wird“.